+++   22.02.2019 Treff der Töpchiner Spurensucher  +++     
     +++   28.02.2019 Bürgerstammtisch  +++     
     +++   07.03.2019 Treff des Heimatvereins  +++     
     +++   22.03.2019 Treff der Töpchiner Spurensucher  +++     
     +++   28.03.2019 Bürgerstammtisch  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Herzlich Willkommen

Aktuell

Auch dass muß gesagt werden!

Am Wochenende des 16.02.19 kam es wiederholt zu erheblichen Sachbeschädigungen an den Anlagen auf dem Festplatz an der Wurschke. Offensichtlich gestärkt durch erhebliche Mengen Alkohol, dort verweilender Personen, wurden die Anlagen geschädigt und der Platz in erheblichen Maße mit Glasbruch und Müll verunreinigt. Neben den Aufwendungen zur Reinigung müssen Einrichtungen die für die Veranstaltungen genutzt werden, repariert bzw. erneuert werden. Zur Reparatur müssen dann natürlich auch finanzielle Mittel aus Spenden verwendet werden. Es ist auch nicht auszudenken was passieren kann wenn, zum Kinderfest oder dem Volksfest, barfuss laufende Kinder in Glasscherben treten. Desweiteren können auch Beschädigungen beim Befahren des Platzes, mit Fahrrädern oder PKW's, eintreten. Nachfolgend die zu verzeichnenden Schäden durch mutwillige Zerstörung:

- Beschädigung der Schutzhäuschen

- Abriss der Rundbalken am Pavillion

- Zerstörung des Wasseranschluss am Pavillion

- Verunreinigung des Platzes

- Zerstörung der Aufnahme Schutzwand

- Beschädigung elektrischer Einrichtungen

- Zerstörung des Müllbehälters

- Zerstörung der Absperrungen

Der Förderverein Volksfest Töpchin e.V. und die Stadt Mittenwalde möchten allen Töpchiner Bürgern und den Besuchern Töpchins einen lebenswerten Ort bieten. Die Beschädigungen wurden und werden zur Anzeige gebracht! Wer sachdienliche Hinweise geben kann, kann sich bei der Stadt Mittenwalde oder dem Förderverein Volksfest melden.

 

V001   V002   V003   V004   V005   V006

 

Ziegelbrenner

 

 

Hallo 2019

 

Lieber Besucher der Töpchiner Webseite!

 

Auf geht's in das Jahr 2019. Im Rückblick kann Töpchin auf ein ereignisreiches Jahr 2018 blicken. Aber es gilt nach vorn zu schauen. Hat uns das vergangene Jahr mit Sonne satt verwöhnt, starten wir mit einem Wetter, dass nicht weiß was es will. Nicht richtig kalt, stürmisch, nass und wie in jedem Jahr dunkel :-( . Man steckt die Nase lieber nicht aus dem Haus. Einige haben es am zweiten Samstag aber doch gewagt und sind der Einladung der FFw Töpchin zum Knutfeuer gefolgt.

Es wird ein spannendes Jahr. Kommunalwahlen stehen an, eine neue Kita und eine neue Bushaltestelle werden gebaut und, wie nicht zu übersehen, Töpchin wächst. An vielen Ecken werden neue Häuser errichtet. Aber auch Gebäude mit Bedeutung für den Ort feiern Jubiläen. So wird die Töpchiner Kirche in diesem Jahr 125 Jahre alt! Dazu soll es eine entsprechende Feier geben. Und auch sonst ist in der Kirche einiges los. Gemeinsam können wir unseren "Neuen" zeigen, dass wir nicht schlafen und so einiges rocken. Wer dabei helfen möchte, als Mitglied eines Vereines oder nur mal zeitweise z.B. bei einer Veranstaltung, ist herzlich wilkommen. Ansprechpartner und Informationen stehen in vielfältiger Weise bereit. Hier zu zählt die digitale aber auch nach wie vor die analoge Information wie der Ziegelbrenner oder der Bürgerstammtisch.